Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Tape Art Rahmen
Kreative Ideen für Zuhause

Keine Lust mehr auf langweilige Bilderrahmen an der Wand? Es geht auch anders! Pinne deine Lieblingsbilder einfach direkt an die Wand und gestalte deinen persönlichen Bilderrahmen mit Tape – und zwar in deiner Lieblingsfarbe, Lieblingsgröße und Lieblingsform. So kannst du ganz einfach deine individuelle Fotowand gestalten. Und wenn sie dir nicht mehr gefällt? Einfach neu anordnen! Du kannst deine Tape-Rahmen nämlich nach Belieben wieder von der Wand ablösen und ein neues Motiv anbringen. Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen geometrischen Mustern?

Anleitung

  • 1

    Vorbereitung

    Überlege dir zuerst, mit welchem Motiv du deine Wand individuell gestalten möchtest. Orientiere dich doch einfach an unseren Beispielbildern oder skizziere dein eigenes Motiv auf einem Blatt Papier oder an der Wand mit einem Bleistift vor.

  • 2

    Vorkleben mit Kreppband

    Beginne damit, dein Muster mit Kreppband vorzukleben. Das ist preisgünstiger als das Tape und kann ohne Rückstände mehrmals wieder abgezogen und neu aufgeklebt werden. So kannst du verschiedene Varianten erstmal ausprobieren und kriegst ein Gefühl dafür, welches Muster dir gefällt oder wie sich die Proportionen an der Wand verhalten.

  • 3

    Wand mit Tape bekleben

    Wenn du dein Motiv gefunden hast, kannst du das Kreppband nach und nach entfernen und das Tape aufkleben. Zieh dabei das Tape recht fest, sodass du gerade Linien erhältst. Benutze ein scharfes Cuttermesser oder eine Schere, um gerade, saubere Kanten zu bekommen. An Knotenpunkten sollten sich die Tapestreifen überlagern. Den Überstand schneidest du im nächsten Schritt ab.

  • 4

    Überlagernde Tapestreifen abschneiden

    Sobald das Motiv an der Wand klebt, geht es an die Feinarbeit. An Knotenpunkten schneidest du die doppelten Schichten des Tapes sauber mit einem Cutter. Nutze als Schnittlinie entweder die darunter liegende Schicht Tape oder ein Lineal. Alternativ kannst du auch einen Spachtel als Lineal verwenden. Ziehe das Cuttermesser vorsichtig entlang und entferne das überflüssige Tape. Achte darauf, nicht in die darunterliegende Tapete zu schneiden.

  • 5

    Polygonmotive

    Bei Polygonmotiven wie Tierformen hast du die Möglichkeit, die innere Fläche noch weiter auszugestalten. Verbinde ausgehend von jedem Knick oder Verbindungsstück weitere Tapestreifen mit anderen Außenlinien. Diese Kreuzungspunkte erzeugen eine ganz individuelle Optik. Probiere aus, was dir gefällt. Du kannst natürlich auch im Inneren des Motives weitere Kreuzungspunkte hinzufügen, um die Fläche zu füllen.

    Fertig ist deine Tape Art!

Nach Oben