Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Passende Themen
#Betten #Holz #Schlafzimmer
Schrankbett zum klappen
Kreative Ideen für Zuhause

Das klappt! Baue mit dieser Anleitung dein eigenes Klappbett in der Größe 90 × 200cm mit integriertem Lattenrost. Es eignet sich perfekt für kleine Wohnungen, bei denen es auf jeden Quadratmeter ankommt. Wir haben das Schrankbett so gestaltet, dass es mit zwei schnellen Handgriffen einsatzbereit und ebenso schnell wieder verstaut ist – so kannst du deine Wohnfläche ganz flexibel nutzen und brauchst dir um Platz keine Sorgen mehr zu machen. Auch als Gästebett eignet sich dieses platzsparende Möbelstück optimal.

Produkte, die du benötigst

Leimholz Fichte/Tanne 250 cm x 122 cm x 2,7 cm
1
69,99*
69.99 € / m²
Rundstab Buche Ø 35 mm Länge 1000 mm
1
7,99*
7.99 € / m
Rahmenholz aus Fichte/Tanne gehobelt 34 mm x 54 mm x 2.000 mm
1
9,58*
4.79 € / m
Holzlatte aus Fichte/Tanne gehobelt & gefast 24 mm x 94 mm x 3.000 mm
7
20,97*
6.99 € / m
Spax Linsenkopf Holzschraube T-Star plus-Antrieb Ø 4,5 mm x 50 mm 100 Stück
1
11,49*
LUX Feindrahtklammer 11,4 mm x 14 mm Comfort 1.200 Stück
1
6,99*
Unkrautvlies Schwarz 5 m x 1,5 m
1
9,99*
1.34 € / m²
Fischer Duopower 8 x 65 S K Dübel mit Schraube je 4 Stück
1
3,99*
LUX Forstnerbohrer-Set Comfort Ø 15 mm - 35 mm 5-teilig
1
15,99*
LUX Universal-Schleifpapier K180
1
0,49*
LUX Hand-Schleifklotz Kork
1
2,99*
LUX-TOOLS 12 V Akku-Bohrschrauber ABS-12Li E inkl. 1,5 Ah Akku
1
39,99*
LUX Akku-Stichsäge 1 PowerSystem A-ST-20
1
34,99*
LUX Kombitacker-Set 3-in-1 Comfort
1
10,99*
LUX Holzspiralbohrer 4 mm
1
1,99*
1
Bleistift
1
Zollstock
1
Matratze B 90cm x L 200cm x Stärke max. 20cm
1
Stoff 2142 x 1042mm

Anleitung

  • 1

    Zuschnitt

    Lass dir die passenden Bretter im OBI Zuschnittservice zuschneiden. Markiere die gezeigten Buchstaben mit Bleistift auf den Einzelteilen, um sie später besser auseinanderhalten zu können. Schleife alle Teile mit 180er-Schleifpapier ab und breche die Kanten leicht. Anschließend entfernst du den Schleifstaub.

    A 2 Stk. Leimholz 27mm: 2110 × 1372mm

    B 1 Stk. Leimholz 27mm: 2110 × 390mm

    C 2 Stk. Leimholz 27mm: 2056 × 70mm

    D 1 Stk. Leimholz 27mm: 2056 × 287mm

    E 2 Stk. Leimholz 27mm: 1128 × 227mm

    F 1 Stk. Leimholz 27mm: 2054 × 400mm

    G 1 Stk. Leimholz 27mm: 2000 × 227mm

    H 2 Stk. Rundholz Buche 35mm: 55mm

    I 2 Stk. Rahmenholz 34mm: 1890 × 54mm

    J 2 Stk. Rahmenholz 34mm: 900 × 54mm

    K 1 Stk. Vlies: 2142 × 1042mm

    L 12 Stk. Holzlatte 24mm: 900 × 90

    M 1 Stk. Rundholz Buche 35mm: 80mm

  • 2

    Korpus: Sägen und Bohren

    Zeichne wie auf der Abbildung die Löcher zum Bohren und die Aussparungen für die Sockelleiste auf die beiden Bretter A. Die Aussparungen sägst du mit der Stichsäge aus und bohrst die Löcher mit dem 35mm Forstnerbohrer. Bohre möglichst gerade und drücke von hinten ein Stück Restholz gegen, damit das Holz auf der Rückseite nicht ausreißt.

  • 3

    Bettgestell: Sägen und Bohren

    Zeichne an den Brettern E jeweils ein Kreuz mittig und zum Rand mit einem Abstand von 114mm an. Nun bastelst du dir mithilfe eines Nagels oder einer Schraube und einer Schnur einen Zirkel. Den Nagel positionierst du auf dem Kreuz und zeichnest wie auf der Abbildung einen Halbkreis auf die Teile E. Anschließend zeichnest du eine Aussparung auf Teil F. Die Maße entnimmst du der Zeichnung. Jetzt sägst du mit der Stichsäge die Teile E und F entlang der Markierungen aus und brichst die Kanten mit dem 180 K Schleifpapier. Bohre zum Schluss mit dem Forstnerbohrer in die Teile E an der Markierung jeweils ein 35mm Loch.

  • 4

    Holz lackieren oder ölen

    Ob dein Bett farbig werden soll oder nicht – geschützt werden sollte das Holz so oder so. Die passende Gelegenheit, um Lack oder Öl aufzutragen, ist jetzt. Dafür schleifst du die Bretter in zwei Gängen an: einmal mit gröberer P120-Körnung und dann noch einmal mit feinerer P150-Körnung. Besonders praktisch sind dafür Schleifschwämme mit je einer Körnung auf jeder Seite. Säubere das Holz nach dem Abschleifen gründlich und trage dann nach Wunsch Farbe, Klarlack oder transparentes Öl auf. Bei der Verwendung von Klarlack oder transparentem Öl bleiben Farbgebung und Maserung des Holzes erhalten. Beachte beim Verarbeiten der Lacke oder Öle die Herstellerangaben.

  • 5

    Korpus montieren

    Bevor du die Bauteile A, B, C und D miteinander verschraubst, solltest du jedes Loch mit dem 4mm Holzbohrer vorbohren. Es reicht aus, wenn die Bohrung 27mm (entspricht der Stärke der Leimholzplatten) tief ist. Achte darauf, dass die untere Leiste C bündig mit der Aussparung für die Sockelleiste abschließt. Jetzt verschraubst du alle Teile mit 24,4 x 45mm Holzschrauben. Wenn du den Korpus farblich gestalten möchtest, ist jetzt die optimale Gelegenheit dafür.

  • 6

    Bettgestell zusammenbauen

    Für die Montage des Bettgestells benötigst du neben den Teilen E, F und G die Teile J. Sie dienen in diesem Schritt als Abstandshalter und erleichtern dir die Montage. Beachte, dass diese Teile nicht mit dem Rahmen verschraubt werden. Wie auf der Abbildung gezeigt, bohrst du mit einem 4mm Holzbohrer vor und verschraubst die Teile E, F und G mit 12,4 × 45mm Schrauben.

  • 7

    Bettgestell in Korpus einsetzen

    Damit die Montage leichter von der Hand geht, lass dir in diesem Schritt von einer weiteren Person helfen. Setze das Bettgestell in den Korpus ein und fixiere es mit den 2 Bolzen H. Die Bolzen selbst werden nicht fixiert. Das Gewicht des Betts reicht aus, um sie an Ort und Stelle zu halten.

  • 8

    Rahmen zusammenbauen

    Nun wird der Rahmen montiert, der später als Aufliegefläche und Abdeckung des Lattenrosts dient. Lege dazu die Teile I und J wie auf der Abbildung aneinander. Bohre mit einem 4mm Holzbohrer die Löcher wie in der Abbildung vor und verschraube anschließend alle Teile mit 8,4 × 45mm Schrauben.

  • 9

    Rahmen bespannen

    Bespanne den Rahmen mit dem Vlies. Dazu breitest du den Stoff auf dem Boden aus und schneidest ein Stück mit den Maßen 2142 x 1042mm aus. Alternativ kannst du auch eigenen Stoff in den vorgegebenen Maßen in deiner Lieblingsfarbe dazukaufen. Mithilfe des Tackers fixierst du das Vlies am Rahmen. Damit der Stoff am Ende auf Spannung ist, tackerst du zuerst die linke Seite fest. Danach spannst du den Stoff und tackerst ihn an der rechten Seite des Rahmens fest. Das Gleiche wiederholst du an der oberen und unteren Seite, bis der Stoff faltenfrei am Rahmen befestigt ist.

  • 10

    Rahmen einlegen und festschrauben

    Stelle das Klappbett nun auf. Lass dir dabei von einer Person helfen. Danach klappst du das Bettgestell herunter und lässt den Rahmen in das Gestell ein. Für eine 20cm dicke Matratze sollte der Rahmen bündig mit der unteren Kante des Bettgestells abschließen. Hast du eine dünnere Matratze, muss der Rahmen entsprechend höher verschraubt werden – bei einer 15cm dicken Matratze z.B. 5cm höher. Wenn alles sitzt, verschraubst du den Rahmen von innen mit 12,4 × 45mm Holzschrauben mit dem Bettgestell.

  • 11

    Lattenrost einlegen

    Nun verteilst du die Latten gleichmäßig auf dem Rahmen und bohrst wie in der Abbildung 24 Löcher mit dem 4mm Holzbohrer vor. Verschraube die Latten mit 24,4 × 45mm Holzschrauben mit dem Rahmen. Anschließend legst du deine Matratze hinein.

  • 12

    Sicherung anbringen

    Bohre an der vorgesehenen Stelle mit dem 35mm Forstnerbohrer das Loch für den Sicherungsbolzen, damit dein Bett im hochgeklappten Zustand an Ort und Stelle bleibt.

  • 13

    Wandmontage

    Montiere dein Klappbett an die Wand. Zeichne auf Teil C 3 gleichmäßig verteilte Löcher an und bohre sie mit einem 8mm Holzbohrer. Jetzt überträgst du die Löcher auf die Wand und bohrst mit einem für deine Wand geeigneten 8mm Bohrer ca. 70mm tief. Anschließend steckst du die Dübel in die Bohrlöcher und verschraubst mit den mitgelieferten Schrauben das Bett mit der Wand. Fertig ist dein platzsparendes Klappbett!

  • 14

    Matratze einlegen

    Lege deine Matratze in deinen Bettrahmen und mach es dir gemütlich, bis deine Gäste kommen und du den Platz brauchst.

Hast du Ideen oder Anregungen?