Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
DIY Ideen mit Anleitung
Stilwelten & Gestaltungstipps
Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Memory
Kreative Ideen für Zuhause

Lag die Blume da links? Oder doch rechts? Memory ist ein Spieleklassiker, der nicht nur für die Kleinen jede Menge Spaß verspricht. Noch schöner wird das Spiel, wenn du die Motive nicht nur völlig frei gestalten, sondern auch immer wieder austauschen kannst. Möglich wird das mit deinem selbstgebauten Memory mit Kreideoberfläche für immer wieder neuen Spielspaß.

Anleitung

  • 1

    Kartenzahl bestimmen

    Du kannst frei entscheiden, mit wie vielen Karten du dein Memory-Spiel bauen willst. Je nachdem, wie hoch der Schwierigkeitsgrad sein soll, empfehlen wir dir eine Kartenanzahl zwischen 50 und 100. Wenn du dich für eine Anzahl an Karten entschieden hast, zeichne diese mit den Maßen 5 x 5 cm auf deiner Sperrholzplatte an.

  • 2

    Karten ausschneiden

    Säge die Karten aus und schleife alle Kanten gründlich ab.

  • 3

    Kreidefarbe aufbringen

    Bemale eine Seite deiner Karten mit Tafelfarbe und lass die Farbe ausreichend trocknen.

  • 4

    Rückseite gestalten

    Verziere die andere Seite deiner Karten ganz nach deinen Wünschen, etwa mit einzelnen Formen oder vollflächigen Farben.

  • 5

    Motive aufmalen

    Werde nun kreativ! Bemale deine Karten mit einem Stück Kreide ganz so, wie du es willst. Dir sind keine Grenzen gesetzt – achte nur darauf, dass am Ende jedes Bild zweimal vorhanden sein muss, damit das Spiel funktioniert.

Nach Oben