Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
DIY Ideen mit Anleitung
Stilwelten & Gestaltungstipps
Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Kassettierung
Kreative Ideen für Zuhause

Egal, ob an der Wand im Treppenhaus und Zimmer oder an der Tür: Eine Kassettierung entfaltet immer und überall eine elegante und hochwertige Wirkung. Klassische Kassettenwände, für die Zierleisten in einer regelmäßigen Anordnung auf die Wand aufgebracht werden, kommen aus dem Landhausstil und schaffen einen rustikal-behagliche Wohnstil. Mit frischen Farben und gezielt eingesetzt sind die Kassetten aber sehr modern und liegen voll im Trend. Eine Kassettenwand kannst du ganz einfach aus verschiedenen Zierleisten oder Rechteckleisten zusammenstellen. Da die Leisten nur aufgeklebt sind, kannst du sie wieder entfernen, wenn sie dir nicht mehr gefallen. Wähle das Muster und die Farben, die zu dir passen und leg los – wir zeigen dir, wie.

Anleitung

  • 1

    Die richtige Kassettierung finden

    Bevor du mit der Planung beginnst, solltest du dich entscheiden, wie genau deine Kassettenwand aussehen soll. Hier findest du einige Beispiele:

  • 2

    Klassische Halbhohe Kassettenwand

    Eine klassische Sockel-Kassettenwand besteht aus einer Sockelleiste unten am Boden, darüber folgen die gleichmäßig nebeneinander angeordneten Kassetten aus Profilleisten und darüber eine Abschlussleiste. Ein harmonisches Ergebnis erzielst du mit einem Verhältnis von 1/3 zu 2/3, also damit, die Kassette nur für das untere Drittel der Wand zu planen.

  • 3

    Moderne Halbhohe Kassettenwand

  • 4

    Kassettenwand Garderobe

  • 5

    Klassische vollflächige Kassettenwand

    Bei einer vollflächigen Kassettenwand kannst du auch mit einer Sockelleiste arbeiten, du kannst sie aber auch weglassen, das wirkt moderner. Um die vollflächige Wand nicht zu erdrückend wirken zu lassen, empfehlen wir hier, eine Drittelgliederung verwenden, um deine Wand optisch aufzulockern.

  • 6

    Moderne vollflächige Kassettenwand

  • 7

    Kassettentür

    Auch eine Tür kann super mit Profilleisten aufgewertet werden. Eine Kassettentür versprüht hier den Charme einer Altbauwohnung. Hier gibt es klassischerweise keine Sockelleiste und auch keine Abschlussleiste, sondern es wird nur mit Kassetten gearbeitet.

  • 8

    Kassettierung planen

    Mach dir am besten vorher eine Skizze, wie deine Kassettierung aussehen soll oder visualisiere deine Idee am PC. Lass deiner Kreativität freien Lauf: Ob halbhoch oder vollflächig, ob auf Wand oder Tür, alles ist erlaubt!

    Anhand deiner Skizze kannst du jetzt mit Hilfe eines Zollstocks und einer Wasserwaage deine Kassettierung mit einem Bleistift auf die Wand aufzeichnen. Danach kannst du grob an der skizzierten Wand bzw. Tür die benötigten Längen der verschiedenen Leisten abmessen.

  • 9

    Leisten zuschneiden

    Miss nun an der skizzierten Wand die passenden Längen für eure Leisten ab. Sockelleiste und ggf. Abschlussleiste können dann mit der Handsäge entsprechen zugeschnitten werden. Die Profilleisten für die Kassetten schneidest du an den Enden am besten mit einer Gehrungssäge im 45° Winkel zu, da die Enden besonders bei Winkeln sauber und exakt sein sollten. So lassen sie sich durch die Gehrung am Ende zu einem Rechteck zusammenlegen.

    Wenn du einen Rahmen aus Leisten mit einer Platte füllen möchtest, benutze hierzu Sperrholz. In deinem OBI Markt bekommst du dieses auf Wunsch passend zugeschnitten.

  • 10

    Befestigung

    Zum Platzieren der Elemente trägst du strangförmig etwas Leistenkleber aus der Kartusche auf die Rückseite auf und drückst die Elemente vorsichtig an. Solange der Kleber noch feucht ist, kannst du die Position der Elemente noch korrigieren. Entferne frischen Kleber mit einem feuchtem Tuch. Falls deine Wand krumm sein sollte und Kleber allein nicht reicht, kannst du die Leisten zusätzlich punktuell mit Leistenstiften fixieren. Das sind Nägel ohne Kopf, die deshalb nach dem Überstreichen nicht mehr auffallen.

  • 11

    Streichen

    Nun klebst du mit Klebeband sorgfältig alles ab, was nicht gestrichen werden soll. Dann kannst du mit der Farbe loslegen. Rühre die Farbe gut durch und streiche Flächen mit der Rolle, die Leisten und Ecken mit einem Pinsel. Ziehe das Klebeband ab, solange die Farbe noch nicht ganz trocken ist, dadurch erhältst du saubere Kanten. Fertig!

Nach Oben