Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
DIY Ideen mit Anleitung
Stilwelten & Gestaltungstipps
Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.

Die Psychologie der Farben

Kreative Ideen für Zuhause
Menschen reagieren tief aus dem Inneren instinktiv auf Farben, denn sie rufen Gefühle hervor und beeinflussen unsere Stimmung. Die Grundwirkungen von Farben sind dabei bei allen Menschen gleich – Gelb wirkt etwa aktivierend, Blau eher erfrischend. Mach dir diese psychologische Wirkung von Farben in deinen vier Wänden zunutze, um deine Stimmung in eine bestimmte Richtung zu lenken. Übrigens: Die Lieblingsfarben eines Menschen sind nicht nur persönlicher Geschmack, sie hängen vor allem mit positiven Erfahrungen zusammen. Tipp: Falls du später einmal deine Wandgestaltung ändern oder rückgängig machen möchtest, reicht ein einfaches Überstreichen mit Farbe. Wenn du mit weißer Farbe überstreichen möchtest, kann je nach Dunkelheit der Untergrundfarbe ein zweiter Farbauftrag nötig sein.
  • Gelb

    Die Farbe Gelb ist die hellste aller Grundfarben und hat eine aktivierende Wirkung. Mit ihr schaffst du es, Kreativität anzuregen, zu beleben und Optimismus zu verbreiten. Je nach Sättigungsgrad kannst du diese Wirkungen auch reduzieren, bis hin zu einem befreienden Cremeton. Wir haben uns für ein warmes Zitronengelb mit mittlerer Sättigung entschieden.

  • Orange

    Terra-Orange vermittelt Bodenständigkeit und Geborgenheit. Das liegt an den dunklen Nuancen dieser Farbe, denn diese assoziieren wir mit Erdtönen und somit einer ruhigen Energie. Der warme Farbton an der Wand macht den Raum sympathisch und verleiht ihm Stärke. Du kannst das Spektrum von Terra-Orange daher guten Gewissens großzügig in deinen vier Wänden einsetzen.

  • Rot

    Ein tiefes Rot ist eine herrlich atmosphärische Farbe. Rot schafft Zuversicht, Wärme, Kraft und sogar Leidenschaft. Dieser Farbton ist sehr präsent und intensiv, daher sollte er mit Bedacht eingesetzt werden – wie in unserem Bild als gestrichener Sockel in Amaranthblüte, dessen Oberkante als Besonderheit nicht eine saubere Kante hat, sondern mit der Farbrolle frei gearbeitet wurde.

  • Rosa

    Gedeckte Rosatöne sind angesagt. Sobald man es mit weiß abmischt, wird ein kraftvolles Rot zum sanften Rosa. Unser verwendetes Trübapricot wirkt liebevoll, entspannend und leise. Die Kombination mit anderen dunkleren Farben wie Dunkelblau, Dunkelgrün, Schwarz oder Grau verleiht Rosa Stärke und Raffinesse.

  • Violett

    Violett wirkt mit seiner tiefen Farbkraft royal, feierlich und reif. Wie wertvolle Rotweine haben diese Farbtöne eine Souveränität und Kostbarkeit. Eine Sinnlichkeit geht mit Violett ebenso einher. In unserem Beispiel ist auf der Wand über dem Bett ein Kreis in Art Deco Rot gestrichen, welches dem Raum eine anziehende Eleganz verleiht.

  • Blau

    Blau wird mit dem Himmel und dem Meer assoziiert. Als kühlste aller Farben ist es gut für Räume mit Süd- oder Westausrichtung geeignet. In hellen Tönen wirkt Blau aber ebenso erfrischend, beruhigend und verleiht einem Raum Weite und Besonnenheit. Du kannst diesen Farbton wie in unserem Beispiel gut mit hellen Möbeln kombinieren, um einen luftig-leichten Raum zu erhalten. Goldene Accessoires geben dem Ganzen einen Hauch von Glamour.

  • Grün

    Generell gilt die Farbe Grün als Symbolbild für Natur und Hoffnung. Sie hat eine daher auf uns Menschen eine beruhigende, entspannende und regenerative Wirkung. Je nach Gelb- oder Blauanteil kann sie näher oder entfernter erscheinen. Unser gezeigtes Schlafzimmer in gedecktem Salbeimattgrün steht dabei gestalterisch in der Mitte und wirkt unaufgeregt und ausgeglichen. Verstärkt wird dies durch die Ton-in-Ton-Gestaltung, welche eine Grundharmonie im gesamten Raum erzeugt.

Nach Oben