Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Fahrradaufhängung
Kreative Ideen für Zuhause

Du liebst dein Fahrrad. Es hält dich fit, sieht gut aus und hat ganz klar nur das Beste verdient. Darum soll es auch nicht im überfüllten Fahrradkeller stehen oder draußen Wind, Wetter oder sogar Langfingern ausgesetzt sein. Aber drinnen ist es ständig im Weg oder macht Macken in deine Tapete? Die Lösung: Deine selbstgebaute Fahrradhalterung für die Wand. Dein Rad ist so nicht nur gut verstaut, sondern wird auch stilvoll in Szene gesetzt. Farblich kannst du die Halterung ganz deinen Wünschen anpassen und sie so zu einem kleinen Deko-Highlight in deinem Zuhause machen.

Anleitung

  • 1

    Schablone ausdrucken

    Lade dir die unten verlinkte Schablone runter und drucke sie aus. Achte dabei darauf, dass dein Drucker die tatsächliche Größe und keine verkleinerte Variante ausdruckt. Kontrolliere ggf. nach dem Ausdrucken noch einmal die Maße.

  • 2

    Schablone übertragen

    Schneide die Schablonen für die einzelnen Teile aus und übertrage sie auf das Holz. Setze auch für die Bohrlöcher Markierungen, indem du mit einem Bleistift durch das Papier drückst.

  • 3

    Holz zuschneiden

    Schneide die aufgezeichneten Formen mit einer Stichsäge aus. Für super gerade Schnitte mit der Stichsäge kannst du dir eine Führungsschiene mit Schraubzwingen auf das Holz klemmen, an welcher du entlanggleitest. Schneide dir zusätzlich zu den drei Teilen ein rechteckiges Brett mit den Maßen 28x28cm zurecht, welches die Deckplatte wird. Vom Rundstab benötigst du drei Teile je 10cm. Schleife im Anschluss alle Kanten gründlich ab.

  • 4

    Löcher bohren

    Bohre die beiden Seitenteile durch, wie du es entsprechend der Schablone angezeichnet hast. In die Deckplatte bohrst du an der linken und rechten Seite mit einem 4mm Holzbohrer je zwei Löcher von oben durch. Die Löcher sollten einen Abstand zur Kante von 8mm haben. Durch diese Löcher wird die Platte später mit den darunter liegenden Seitenteilen verschraubt. Zuletzt bohrst du mit einem 3mm Holzbohrer 3cm tief in je eine Stirnseite der Rundstäbe. Die Bohrtiefe kannst du dir mit einem Stück Kreppband auf dem Bohrer markieren. Schleife nun alle Bohrlöcher gründlich ab.

  • 5

    Bemalen

    Jetzt kommt Farbe ins Spiel. Gib deiner Fahrradhalterung einen Anstrich in deiner Wunschfarbe. Du kannst sie vollflächig bemalen oder farbige Akzente setzen. Klebe zum Beispiel geometrische Muster auf dem Holz ab und bemale die freien Flächen. Entferne das Malerkrepp, solange die Farbe noch feucht ist und lasse sie dann vollständig trocknen.

  • 6

    Verschrauben

    Verschraube die drei Rundstäbe von hinten durch die Rückwand. Danach verschraubst du die Seitenteile mit der Rückwand dazwischen und zuletzt die Deckplatte von oben. Alle Verschraubungen machst du durch die vorgebohrten Löcher. Gib vor dem Verschrauben etwas Leim auf die Verbindungsstellen.

  • 7

    Aufhängen

    Überlege dir, wo du deine Fahrradhalterung an die Wand bringen willst. Zeichne dir durch die vorgebohrten Löcher in der Rückwand die Bohrlöcher auf der Wand an und achte dabei darauf, dass deine Halterung in Waage ist. Beachte auch, ob in der Wand Leitungen oder Rohre verlaufen. Bohre dann zwei 6mm Löcher und setze entsprechend deiner Wand Dübel ein. Verwende beim Anschrauben Unterlegscheiben, damit die Schraubenköpfe eine bessere Auflagefläche zur Kraftübertragung haben.

Hast du Ideen oder Anregungen?