Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
DIY Ideen mit Anleitung
Stilwelten & Gestaltungstipps
Keine Artikel in deiner Merkliste
Bei uns auf der Seite findest du
Produktanregungen & Materiallisten, die du im
OBI Online Shop oder OBI Markt kaufen kannst.
Beton Futterstation
Kreative Ideen für Zuhause

In nur wenigen Schritten und ganz ohne Werkzeug schaffst du für Hund und Katze eine Futterstation mit ganz persönlicher Note. Ob in deiner Lieblingsfarbe bemalt, mit dem Namen deines Haustiers verziert oder einfach im Beton-Look: Die DIY-Futterstation mit Betonsockel sieht nicht nur gut aus, sondern beugt auch umgeschmissenen Näpfen und Futterkatastrophen vor.

Anleitung

  • 1

    Beton in die Form gießen

    Öle die Innenseite der Box vorab mit Speiseöl dünn ein, damit sich der Beton später einfacher ausformen lässt. Rühre den Beton entsprechend der Packungsangabe im Eimer mit einer Kelle an. Gieße den Beton dann in die Box und klopfe leicht, damit sich eingeschlossene Luftbläschen lösen und nach oben steigen können. Dadurch erhältst du ein schöneres Ergebnis.

  • 2

    Schalen in den Beton drücken

    Öle die Außenseiten der Schalen gründlich ein und drücke sie in den Beton, bis sie so weit darin sitzen, wie du sie haben möchtest. Die Schalen erzeugen jetzt jedoch Auftrieb und wollen wieder nach oben. Also musst du sie mit etwas beschweren, damit sie bleiben, wo sie sind. Gut hierfür eignen sich Steine oder dicke Bücher. Lass dann den Beton mindestens 24 Stunden aushärten.

  • 3

    Schalen lösen

    Löse die Schalen vorsichtig mit Drehbewegungen aus dem Beton und löse dann den Beton aus der Box. Beseitige Unebenheiten an der Oberfläche oder an den Kanten des Betons mit Schleifpapier oder einem Schleifschwamm. Um deinen Fußboden zu schonen, klebe unter den Beton noch selbstklebende Filzgleiter.

  • 4

    Nach Belieben verzieren

    Verpasse deiner Futterstation noch den letzten Feinschliff, indem du sie bemalst, ansprühst oder den Namen deines vierbeinigen Freundes draufschreibst. Achte nur darauf, dass du zu kindersicherer Farbe greifst, die von Hund und Katze ohne Bedenken auch mal abgeschleckt werden kann.

Nach Oben